Newsletter abonnieren

16
2
13
10
9

Sparda-Bank Berlin GiroKonto

  • Kostenlose Kontoführung bei monatlichem Gehalts- bzw. Renteneingang
  • Girokonto nur zugänglich für Kunden in Berlin oder den neuen Bundesländern
  • giroMasterCard
    Standard für günstige 20 Euro Jahresgebühr
  • Kartengebühr erhalten Sie je nach
    Handelsumsatz zurück
  • Kostenlos Bargeld an allen Geldautomaten der Sparda-Banken, an über 2.800 Cash Pool Geldautomaten sowie in 3.300 REWE-Märkten
  • Kostenloser Kontowechsel-Service
  • Mitgliedschaft durch Zeichnung eines oder mehrerer (bis zu 25) Genossenschaftsanteile in Höhe von 52 Euro – auf die einmalige Einlage erhalten Kunden jährlich eine attraktive Dividende

Sparda-Bank Berlin – GiroKonto eröffnen

Produktcheck
Kontoführung: 0,00 €
Dispositionskredit: 11,77 %
Guthabenzinsen: 0,00%
mit Kreditkarte: MasterCard
Tagesgeldkonto: -
Bargeld kostenfrei: nein
Eigene Geldautomaten: 89
Partnerbanken: Cash Pool (2.900)
Mobile Banking: Ja
Einlagensicherung: unbegrenzt
► Alle Produktmerkmale im Detail

Auszeichnungen

Prädikat
  • „Platz 1 Kundenzufriedenheit“: Im Jahr 2012 belegten die Sparda-Banken bereits zum 20. Mal in Folge den ersten Platz beim „Kundenmonitor Deutschland“
  • „Höchste Kundenbindung“: Kundenurteil „sehr gut“ in der Wettbewerbsstudie „ServiceAtlas Banken 2011“


Produktmerkmale im Detail

Allgemeines

Kreditinstitut Sparda-Bank Berlin

Bezeichnung GiroKonto

Öko-/Ethikbank Nein

Technisches

Online-Banking Ja

Mobile Banking Ja

Fotoüberweisung Nein

Eigene Geldautomaten 89

Geldautomaten von Partnerbanken Cash Pool (2.900)

PIN/TAN Nein

iTAN Ja

mTAN Ja

HBCI Ja

per APP Ja

chipTAN Ja

QR-TAN Nein

pushTAN Nein

Telefonbanking Nein

Live-Chat (Service) Nein

Kontowechselservice

Übertragung von Lastschriften Ja

Übertragung von Daueraufträgen Ja

Information von Arbeitgeber und Co. Ja

Service im Onlinebanking nutzbar Ja

Service nur über APP nutzbar Nein

gesetzliche Kontowechselhilfe Nein

Sicherheit

Gesetzliches Einlagensicherungssystem Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken

Umfang der gesetzlichen Einlagensicherung 100.000,00 €

Zusätzliches Einlagensicherungssystem Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V.

Umfang der zusätzlichen Einlagensicherung unbegrenzt

Grundgebühren und Zinssätze

Mindestgehaltseingang 0,01 €

Kontoführungsgebühren 0,00 €

Kontoführungsgebühren unter Mindestgehaltseingang 0,00 €

Intervall der Zinsgutschrift vierteljährlich

Sollzins vereinbarter Dispositionskredit 11,77 %

Sollzins für geduldete Überziehungen 11,77 %

Startguthaben -

Guthabenzins Girokonto

Zinssatz Ab Betrag Bis Betrag Gültig ab Gültig bis
0,00 % 0,00 € 0,00 € unbegrenzt unbegrenzt

girocard / EC-Karte

Art der Karte Maestro-Card

Grundgebühr Hauptkarte Folgejahre 12,00 €

Grundgebühr Hauptkarte 1. Jahr 12,00 €

Grundgebühr Zusatzkarte 1. Jahr 12,00 €

Grundgebühr Zusatzkarte Folgejahre 12,00 €

Gebühr für Kartensperre 7,50 €

Kosten Ersatzkarte 7,50 €

Kosten Ersatz-PIN 7,50 €

Kosten Freischaltung PIN nach Falscheingabe 0,00 €

Barauszahlung bei eigener Bank 0,00 %

Barauszahlung bei eigener Bank 0,00 €

Barauszahlung an eigenen Geldautomaten im Inland 0,00 %

Barauszahlung an eigenen Geldautomaten im Inland 0,00 €

Barauszahlung an Geldautomaten im Bankenverbund 0,00 %

Barauszahlung an Geldautomaten im Bankenverbund 0,00 €

Barauszahlung an fremden Geldautomaten im Inland im BankCard ServiceNetz: 2,05 €
bei fremden Geldautomaten: anfallende Gebühren werden Ihnen angezeigt.

Barauszahlung an eigenen Geldautomaten im Ausland -

Barauszahlung an eigenen Geldautomaten im Ausland -

Barauszahlung an fremden Geldautomaten im Ausland -

Barauszahlung an fremden Geldautomaten im Ausland 7,50 €

Bargeldlose Zahlungen innerhalb der EU 0,00 %

Bargeldlose Zahlungen innerhalb der EU 0,00 €

Bargeldlose Zahlungen in allen anderen Ländern 2,00 %

Bargeldlose Zahlungen in allen anderen Ländern 1,50 €

Tageslimit für Kartenverfügungen (Geldautomaten, bargeldloser Zahlungsverkehr) -

Kreditkarte

Kreditkartentyp MasterCard

Intervall der Zinsgutschrift -

Gebühr für Kartensperre 0,00 €

Kosten Ersatzkarte 29,00 €

Kosten Ersatz-PIN 29,00 €

Kosten Freischaltung PIN nach Falscheingabe -

Gebühr für Barauszahlung am Geldautomaten in Deutschland 2,00 %

Gebühr für Barauszahlung am Geldautomaten in Deutschland 5,00 €

Gebühr für Barauszahlung am Geldautomaten in Euro-Ländern 5,00 €

Tageslimit für Bargeldauszahlung 1.000,00 €

Auslandseinsatzentgelt 2,00 %

Auslandseinsatzentgelt -

Entgelt für Euro-Transaktionen im Europäischen Wirtschaftsraum 0,00 €

Grundgebühr Hauptkarte 1. Jahr

Ab Umsatz Gebühr
0,00 € 29,00 €
5.000,00 € 0,00 €

Grundgebühr Hauptkarte Folgejahre

Ab Umsatz Gebühr
0,00 € 29,00 €
5.000,00 € 0,00 €

Grundgebühr Zusatzkarte 1. Jahr

Ab Umsatz Gebühr
0,00 € 29,00 €

Grundgebühr Zusatzkarte Folgejahre

Ab Umsatz Gebühr
0,00 € 29,00 €

Guthabenzins Kreditkartenkonto

Zinssatz Ab Betrag Bis Betrag Gültig ab Gültig bis
0,00 % 0,00 € 0,00 € unbegrenzt unbegrenzt

Zielgruppen

Privatpersonen Ja

Schüler Nein

Auszubildende Nein

Studenten Nein

Freiberufler Nein

Selbständige/Firmen Nein

Ohne Schufa Nein

P-Konto Nein

Kontoeröffnung

Postident-Verfahren Ja

Videoident-Verfahren Ja

Online-Ausweis / Ausweis-App Nein

Das Sparda-Bank Berlin Girokonto im Test

Das Testurteil der WirtschaftsWoche spricht für sich: „Bestes Girokonto im Großraum Berlin“ (Ausgabe 11.2.2016). Und auch die Stiftung Warentest lobt die Sparda-Bank Berlin. Sie schnitt mit einem „gut“ (2/2016) bei der Anlageberatung ab und kann beim „Kundenmonitor Deutschland 2015“ mit einem ersten Platz bei der Kundenzufriedenheit aufwarten. Das alles spricht für eine Bank, die ihre Kunden und deren Wünsche ernst nimmt. Hier steht Beratung noch an erster Stelle, selbstverständlich auch beim Girokonto.

Kontoeröffnung

Die Sparda-Bank Berlin wendet sich mit ihrem Girokonto-Angebot ausschließlich an Kunden aus ihrem Geschäftsbereich. Interessenten, die nicht in Berlin und Umgebung wohnen, haben daher keine Chance, das Konto zu eröffnen.

Wer seinen Wohnsitz in Berlin hat, kann das Girokonto auf zwei Wegen beantragen. Zum einen in einer der 80 Filialen der Sparda-Bank. Zum anderen online. Die Formulare sind klar gegliedert und lassen sich binnen weniger Minuten ausfüllen. Beachtet werden muss, dass eine aktuelle Bankverbindung besteht, von der die Sparda-Bank den Kaufpreis für den Genossenschaftsanteil abbuchen kann. Die Mitgliedschaft ist verpflichtend. Frei steht es neuen Kunden, ob sie auch eine Mastercard Kreditkarte beantragen.

Die Legitimation als neuer Kunde erfolgt entweder in einer Filiale, was für Berliner Antragsteller am einfachsten sein dürfte. Die andere Option ist das Postidentverfahren. Kunden, die das Girokonto der Sparda-Bank über ein Smartphone eröffnen, können sich auch per Videochat ausweisen. Benötigt werden dafür der Personalausweis, ein Smartphone und eine stabile Internetverbindung. Möglich ist der Videochat montags bis sonntags von 7 bis 22 Uhr. Der neue Ausweis als Legitimationsmittel kommt bei der Sparda-Bank noch nicht zum Einsatz.

© Sparda-Bank Berlin

Für den Kontowechselservice der Berliner Sparda-Bank muss man persönlich in einer der Filialen vorstellig werden und die alten Kontoauszüge mitbringen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durchforsten die Papiere nach sämtlichen Zahlungspartnern, erledigen den Schriftverkehr und kündigen auf Wunsch die bisherige Bankverbindung. Online steht der Kontowechselservice nicht zur Verfügung.

Sparda-Bank Berlin – GiroKonto eröffnen

Grundgebühren

Um überhaupt ein Girokonto bei der Sparda-Bank Berlin eröffnen zu können, muss für einmalig 52 € ein Genossenschaftsanteil erworben werden. Denn das Konto richtet sich nur an Mitglieder der Bank. Darüber hinaus setzt die Sparda Bank Berlin einen kalendermonatlichen Geldeingang im Sinne eines Einkommens voraus. Entscheidend ist, dass die Zahlung von dritter Stelle aus erfolgt und dem Lebensunterhalt dient. Im Gegenzug ist die Kontoführung in der Filiale, online und mobil kostenfrei.

Dennoch handelt es sich nicht um ein kostenloses Girokonto. Denn die Sparda-Bank Berlin berechnet für die BankCard jährlich 12,00 €. Wenn man sich zusätzlich für die Mastercard Kreditkarte entscheidet, kommen weitere 29,00 €hinzu. Die Jahresgebühr für die Kreditkarte entfällt, wenn ein Umsatz von mindestens 5.000 € getätigt wird (ohne Barverfügungen und Gebühren). Ein Startguthaben für Neukunden, die das Girokonto eröffnen, ist derzeit nicht vorgesehen.

Zinsen

Guthabenzinsen bleiben beim Girokonto der Sparda-Bank Berlin und auch bei der Kreditkarte außen vor. Sie werden nicht gezahlt. Aber: Mitglieder der Bank erhalten jährlich eine Dividende. Wer dennoch sparen möchte, findet bei der Genossenschaftsbank mehrere Offerten, vom Tagesgeld bis hin zur Fondsanlage.

Unumgänglich sind auch bei der Berliner Sparda-Bank die Sollzinsen, sobald der Saldo ein negatives Vorzeichen hat. Für die eingeräumte Überziehung, den Dispo, und die geduldete Überziehung verlangt das Unternehmen jeweils 11,77 % im Jahr. Damit gehört die Sparda-Bank zu den Kreditinstituten, die inzwischen beides auf eine Stufe stellen und keine Unterschiede mehr machen.

Zahlungsverkehr

Fangen wir mit der BankCard der Sparda-Bank Berlin an. Mit ihr sind Barauszahlungen an allen Automaten der Sparda-Banken und der CashPool-Kreditinstitute (zu erkennen am Logo) kostenlos.
Für Verfügungen bei fremden Banken wird im girocard-System das direkte Entgelt des Automatenbetreibers erhoben. Bei allen anderen Zahlungssystemen wie Maestro und Cirrus sowie bei Barfügungen im Euroraum, den EWR-Staaten und dem übrigen Ausland beträgt die Gebühr jeweils 7,50 €.

Darüber hinaus können sich Kunden der Sparda-Bank Berlin auch bei über 10.000 Handelspartnern Geld auszahlen lassen. Unter anderem bei Rewe, Penny, Netto, Reichelt/Edeka und toom.

Mit der Mastercard Kreditkarte Geld abzuheben, kostet im In- und Ausland am Automaten 2,00 % des Umsatzes, mindestens 5,00 €. Für den Auslandseinsatz der Kreditkarte verlangt die Sparda-Bank Berlin bei Fremdwährungen und Zahlungen in einem Land außerhalb der EU und der EWR-Staaten eine Gebühr von 2,00 %.

Ein Auslandseinsatzentgelt fällt auch an, wenn mit der BankCard oder der Mastercard bargeldlos bezahlt wird. Es beträgt 2,00 % vom Umsatz, mindestens 1,50 €.

Service / Erreichbarkeit

Die Sparda-Bank Berlin hat 80 Filialen und Selbstbedienungsstellen. Dort können Kunden ihre Bankgeschäfte weitgehend kostenlos tätigen. Ausnahmen stellen beleghafte Überweisungen dar, für die - berechnet werden. Ebenfalls gebührenpflichtig sind Aufträge, die per Telefon-Banking eingereicht werden. Komplett kostenlos sind das Online- und das Mobile-Banking bei der Sparda-Bank-Berlin. Sie bietet ihren Kunden gleich drei verschiedene Apps. Die SpardaApp, die SecureApp, um Überweisungen, Dauer- und andere Serviceaufträge ohne TAN-Eingabe zu bestätigen, sowie „Hello Freunde“, eine App, mit der Geld an Freunde gesendet werden kann.

Organisiert ist die Sparda-Bank Berlin im CashPool. Die Kunden des Unternehmens können daher neben den hauseigenen Geldautomaten – zu finden in den Niederlassungen – auch rund 3.000 Geräte der Kooperationspartner kostenlos für Bargeldverfügungen nutzen.

Sicherheit

Sicher geht vor, auch bei der Sparda-Bank Berlin. Sie arbeitet mit mehreren TAN-Verfahren, sodass jeder Kunde sein favorisiertes System nutzen kann. Zur Auswahl stehen iTAN (TAN-Liste), mobileTAN (TAN per SMS – übrigens kostenlos), chipTAN (TAN-Generator) und die SecureApp zur Transaktionsfreigabe ohne Eingabe einer TAN. Darüber hinaus kann das Girokonto der Sparda-Bank Berlin auch per HBCI PIN/TAN mit einer der gängigen Finanzsoftwarelösungen verwaltet werden.

Das Vertrauen der Kunden in die Sicherheit ihrer Einlagen nimmt die Sparda-Bank Berlin sehr ernst. Als Genossenschaftsbank gehört sie dem Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) an. Für die Einlagensicherung zuständig sind hier die BVR Institutssicherung GmbH und die Sicherungseinrichtung des BVR. Damit sind sowohl die gesetzliche Grundabsicherung über 100.000 € je Kunde als auch die freiwillige Einlagensicherung in unbegrenzter Höhe gewährleistet.

Fazit

Das Girokonto der Berliner Sparda-Bank ist gleich an mehrere Bedingungen geknüpft. Es kann nur von Kunden aus Berlin und Umgebung eröffnet werden, setzt den Kauf eines Genossenschaftsanteils voraus und muss als Gehalts- oder Rentenkonto geführt werden. Das sind viele Einschränkungen, die um die Kosten für die beiden Bankkarten ergänzt werden. Das sollte jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass mit dem Sparda-Bank Berlin Girokonto ein gehöriges Maß an Service einhergeht. Damit ist das Konto ideal für Kunden, die bereit sind, für eine persönliche Beratung und den direkten Kontakt ein paar Euro zu bezahlen.

Sparda-Bank Berlin – GiroKonto eröffnen

Wichtige Fragen zum Girokonto der Sparda-Bank Berlin

Wo kann ich beim Girokonto der Sparda-Bank Berlin kostenfrei Geld abheben?

Kostenfrei Geld abheben ist an den Automaten aller Sparda-Banken in Deutschland und der CashPool-Mitgliedsunternehmen möglich, ebenso bei über 10.000 Handelspartnern wie Rewe und Penny.

Wie hoch ist der Mindestgehaltseingang beim Konto der Berliner Sparda-Bank?

Die Sparda-Bank Berlin setzt zwar einen Gehalts- oder Renteneingang voraus – zumindest eine Zahlung vonseiten Dritter, die dem Lebensunterhalt dient – gibt aber keinen Mindestbetrag vor.

Muss ich zum Girokonto de Sparda-Bank Berlin eine Kreditkarte nehmen?

Nein, die Kreditkarte kann, muss aber nicht mit dem Girokonto beantragt werden.

Wie hoch sind die Dispozinsen bei der Sparda-Bank Berlin?

Für den Dispositionskredit und die geduldete Überziehung verlangt die Spardabank Sollzinsen in Höhe von jeweils 11,77 % im Jahr.

Erhalte ich zum Girokonto der Sparda-Bank Berlin auch ein Tagesgeldkonto?

Das Tagesgeldkonto ist nicht Bestandteil des Kontopakets der Berliner Sparda-Bank. Es kann später jederzeit problemlos beantragt und eingerichtet werden.

Warum muss ich einen Genossenschaftsanteil kaufen?

Die Sparda-Berlin ist eine Genossenschaftsbank und das Girokonto explizit nur für Mitglieder der Genossenschaft. Von daher muss mit der Kontoeröffnung ein Genossenschaftsanteil erworben werden, für den einmal jährlich eine Dividende ausgeschüttet wird.

Gibt es bei der Sparda-Bank Berlin auch ein Depot?

Die Sparda-Bank Berlin bietet ihren Kunden Sparda- und PartnerFonds. Von daher ist es möglich, ein Depot einzurichten und mit Wertpapieren zu handeln.

Wie kann ich Bareinzahlungen auf mein Konto bei der Sparda-Bank vornehmen?

Bareinzahlungen auf das eigene Girokonto sind in den Niederlassungen der Sparda-Bank Berlin möglich. Drittbanken erheben eine Gebühr, wenn Bargeld zugunsten des Sparda-Bank Kontos eingezahlt wird.

Sparda-Bank Berlin – GiroKonto eröffnen

Fragen & Antworten

Sie haben Fragen zu diesem Produkt? Hier haben Sie die Möglichkeit eigene Fragen zustellen, welche dann durch unser fachkundiges Redaktionsteam beantwortet werden.

  1. Nicole Schrätzlmayer fragte am #

    Kann ich von einem P-Konto bei der Sparkasse zu einem normalen Girokonto bei der Sparda-Bank wechseln?

    1
    • Antwort der Redaktion vom 8. Januar 2013 um 10:39: #

      Diese Frage kann Ihnen nur die Sparda-Bank, zu der Sie wechseln wollen, beantworten. Aber im Grunde dürfte einem solchen Wechsel nichts entgegenstehen.

      2
  2. M. Z. fragte am #

    Kann ich von einem P-Konto der Volksbank zu P-Konto zur Sparda-Bank wechseln ?

    3
    • Antwort der Redaktion vom 2. Juli 2013 um 09:46: #

      Diese Frage wird Ihnen nur die Sparda-Bank beantworten können. Aber es gibt eigentlich keine Gründe, die einem solchen Kontowechsel entgegen stünden.

      4
  3. Udo Blum fragte am #

    Werte Mitarbeiter der Berliner SPARDA-Bank,

    da ich dienstlich noch immer viel in Berlin zu tun habe, habe ich dort auch einen 2. Wohnsitz.
    Kann ich damit auch Kunde und Genosse Ihrer Bank werden?

    Mit der Bitte um Antwort und besten Grüßen
    U.B.

    5
    • Antwort der Redaktion vom 19. September 2014 um 10:39: #

      Wir sind ein Vergleichsportal und nicht die Sparda-Bank. Wenden Sie sich bitte mit Ihrer Frage direkt an die Mitarbeiter der Sparda-Bank, die Ihnen sicher gerne Auskunft geben werden.

      6
  4. A.R. fragte am #

    Kann ich auch zwei kostenlose Konten bei dieser Bank haben, wenn auf jedes ein Einkommen eingeht(zum Beisp. Mieteinnahmen)?

    7
    • Antwort der Redaktion vom 3. November 2014 um 15:38: #

      Dies ist ein Sonderfall. Wir sind nur ein Vergleichsportal und können Ihnen nicht im Detail sagen wie die Sparda Bank Berlin in Ihrem Fall entscheidet. In der Regel dürfen Privatpersonen mehr als nur ein Girokonto führen, ob beide diesem dann aber immer kostenfrei zur Verfügung stehen, hängt vom jeweiligen Kreditinstitut ab.

      8
  5. Matthias Boogk fragte am #

    Da ab 1.1.2015 das Konto nicht mehr kostenlos ist, sondern dann schon für die einfache Maestro-Karte eine Gebühr kassiert wird, ist die Frage, ob diese nicht benötigte Karte separat gekündigt werden kann, ohne das Konto zu kündigen?

    9
    • Antwort der Redaktion vom 1. Dezember 2014 um 11:41: #

      Sicherlich besteht die Möglichkeit einzelne Geldkarten, die zu Ihrem Konto gehören, zu kündigen. Bei einer kostenpflichtigen Kreditkarte, ist dies auf jeden Fall möglich. Es fragt sich nur, was Sie mit einem Girokonto ohne Geldkarte machen? Dies besprechen Sie aber am besten mit einem Mitarbeiter der Sparda Bank. Wir sind ein Vergleichsportal und können Ihnen keine bankinternen Auskünfte geben. Falls Sie sich für ein kostenloses Girokonto interessieren, finden Sie in unserem Vergleich zahlreiche weitere Konten ohne Kontoführungs- und Kartengebühren. Beispielsweise das DAB Girokonto.

      10
  6. siebert fragte am #

    wieviel Geld muß mindestens auf einem kostenlosen Girokonto sein?

    11
    • Antwort der Redaktion vom 16. August 2016 um 13:35: #

      Hier ist nicht entscheidend, in welcher Höhe Geld aufs Konto kommt, sondern dass jeden Monat Geld im Sinne von Einkommen auf dem Konto eingeht. Also Lohn, Sold, Rentenbezüge oder ähnliches.

      12

Eine Frage stellen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.