Newsletter abonnieren

Dispozinsen der 100 größten Banken in Deutschland im Vergleich

Überall sinken die Zinsen, nur beim Dispokredit spürt der Bankkunde davon wenig. Das liegt nicht unbedingt daran, dass der Dispozins nicht ebenfalls nachgibt. Viel eher sind die Zinsen für Dispositionskredite vielfach so hoch, dass eine minimale Senkung nichts an dieser Tatsache ändert. Teilweise verlangen Banken weiterhin deutlich zweistellige Prozentsätze.

Nachfolgend haben wir aus der – jährlich vom Bundesverband deutscher Banken nach Bilanzsumme erstellten – Liste der 100 größten Kreditinstitute all jene herausgesucht, die ein eigenes Girokonto anbieten und die entsprechenden Dispozinsen abgefragt.

Erhebung der Dispozinsen 2018 – Dispozins im Durchschnitt

Insgesamt bieten 60 der 100 größten deutschen Finanzinstitute mindestens ein Girokonto mit Dispozinsen an. Stehen mehrere Kontomodelle zur Auswahl, haben wir uns in der Regel für die Standardvariante entschieden. Premium-Modelle mit niedrigeren Zinsen wurden aufgrund der häufig teuren Gebühren nicht betrachtet.

Dispozinsen der Dispozinsen der 100 größten Banken in Deutschland

Durchschnittlich lag der Zinssatz für Dispositionskredite dieser Banken 2018 bei exakt 9,97%. Im Jahr 2015 lag der Wert bei 10,39%, 2016 bei 10,08% und 2017 bei 9,94%. Damit sind die Zinsen zwar insgesamt eher rücklaufig gewesen, jedoch stiegen die Dispozinsen der Top 100 im letzten Jahr um 3 Basispunkte. Das liegt unter anderem an der sich ändernden Zusammensetzung der größten 100 Banken in Deutschland, aber auch an der Tendenz, die Zinsen mitunter leicht anzuziehen. Unterm Strich muss der Kunde bei großen Banken und Sparkassen generell tief in die Tasche greifen. Lediglich 23 der 60 Institute liegen unter zehn Prozent. 2015 waren es 18, 2016 immerhin 19, 2017 schon 22.

Den niedrigsten Dispozins verlangt die Comdirect Bank mit 6,50%, den höchsten Wert erzielte unverändert die Sparkasse Bremen (11,69%). Bemerkenswert: Mit diesem Maximalwert liegen die Hansestädter auch über dem durchschnittlichen Dispozins aller Sparkassen in Deutschland. Jener liegt 2018 bei 10,40% für ein Standardkonto. 40 Finanzinstitute – darunter zahlreiche Bausparkassen, Landesbanken und Investitionsbanken – bieten keine Girokonten für Privatkunden an.

Bank Dispozinsen 2015 Dispozinsen 2016 Dispozinsen 2017 Dispozinsen 2018 Differenz 2017
-2018 (absolut)
Differenz 2017-2018 (relativ) Platz
Comdirect 8,95% 8,95% 6,50% 6,50% 0,00% 0,00% 40
Deutsche Kreditbank AG 7,50% 6,90% 6,90% 6,90% 0,00% 0,00% 16
ING-DiBa 7,50% 6,99% 6,99% 6,99% 0,00% 0,00% 9
Evangelische Bank e. G. k.A. k.A. 6,67% 7,00% +0,33% +4,95% 95
Frankfurter Sparkasse 1) 7,74% 7,43% 7,43% 7,43% 0,00% 0,00% 43
TARGOBANK AG & Co KGaA 7,79% 7,63% 7,47% 7,47% 0,00% 0,00% 49
Santander Consumer Bank 2) 7,79% 7,49% 7,49% 7,49% 0,00% 0,00% 23
Deutsche Bank 8,70% 7,90% 7,90% 7,90% 0,00% 0,00% 1
Volksbank Mittelhessen eG k.A. k.A. k.A. 8,21% 98
Sparkasse Heidelberg 8,85% 8,60% 8,50% 8,50% 0,00% 0,00% 93
Sparda-Bank München e. G. k.A. k.A. 8,67% 8,68% 0,01% +0,12% 89
Kreissparkasse Heilbronn 9,02% 8,714% 8,671% 8,679% 0,01% +0,09% 76
Kreissparkasse Ludwigsburg 8,75% 8,75% 8,75% 8,75% 0,00% 0,00% 68
Volkswagen Bank AG 9,05% 8,99% 8,99% 8,99% 0,00% 0,00% 15
Sparda-Bank Baden Württemberg eG 9,50% 9,40% 9,40% 9,40% 0,00% 0,00% 56
Sparda-Bank West eG 9,50% 9,50% 9,50% 9,50% 0,00% 0,00% 73
LBBW Landesbank Baden-Württemberg 3) 9,88% 9,58% 9,53% 9,54% 0,01% +0,10% 6
Ostsächsische Sparkasse Dresden 10,26% 9,99% 9,68% 9,68% 0,00% 0,00% 59
Commerzbank 11,25% 10,50% 9,75% 9,75% 0,00% 0,00% 4
BB Bank eG 10,28% 10,28% 9,90% 9,90% 0,00% 0,00% 66
Debeka Bausparkasse AG 4) 10,28% 10,28% 9,90% 9,90% 0,00% 0,00% 77
Berliner Volksbank eG 9,97% 9,97% 9,97% 9,97% 0,00% 0,00% 57
Sparkasse Nürnberg 10,55% 10,28% 9,99% 9,99% 0,00% 0,00% 67
Oldenburgische Landesbank 10,65% 10,38% 10,12% 10,12% 0,00% 0,00% 52
Sparkasse Mainfranken 10,68% 10,14% 10,14% 10,14% 0,00% 0,00% 87
Sparda-Bank München e. G. k.A. k.A. 10,203% 10,203% 0,00% 0,00% 89
Kreissparkasse München Starnberg Ebersberg 10,75% 10,237% 10,237% 10,237% 0,00% 0,00% 65
Hamburger Sparkasse (HASPA) 10,65% 10,65% 10,27% 10,27% 0,00% 0,00% 22
Landessparkasse zu Oldenburg 10,65% 10,65% 10,35% 10,35% 0,00% 0,00% 71
Sparkasse Münsterland-Ost 10,95% 10,691% 10,40% 10,404% 0,004% +0,04% 75
Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen 10,89% 10,58% 10,43% 10,51% 0,08% +0,77% 82
Sparkasse Dortmund 10,99% 10,71% 10,45% 10,45% 0,00% 0,00% 74
Landesbank Berlin Holding AG 5) 10,50% 10,50% 10,50% 10,50% 0,00% 0,00% 21
Sparkasse Karlsruhe Ettlingen 10,95% 10,69% 10,51% 10,43% -0,08% -0,76% 88
Stadtsparkasse Wuppertal 10,81% 10,54% 10,54% 10,54% 0,00% 0,00% 97
Sparkasse Saarbrücken k.A. k.A. 10,54% 10,45% -0,09% -0,85% 94
Postbank AG 11,73% 10,55% 10,55% 10,55% 0,00% 0,00% 12
Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam 10,92% 10,92% 10,60% 10,60% 0,00% 0,00% 58
Sparkasse KölnBonn 10,62% 10,62% 10,62% 10,62% 0,00% 0,00% 34
UniCredit Bank 6) 11,15% 10,89% 10,63% 10,63% 0,00% 0,00% 5
Stadtsparkasse München 11,15% 10,64% 10,64% 10,64% 0,00% 0,00% 46
Südwestbank AG k.A. k.A. 10,73% 10,74% 0,01% +0,09% 91
SWN Kreissparkasse Waiblingen 11,25% 10,75% 10,75% 10,75% 0,00% 0,00% 84
Frankfurter Volksbank e.G. 11,10% 10,80% 10,80% 10,80% 0,00% 0,00% 72
Kreisparkasse Köln 11,08% 10,81% 10,81% 10,81% 0,00% 0,00% 34
Wüstenrot Bank AG Pfandbriefbank 7) 11,30% 10,87% 10,87% 10,87% 0,00% 0,00% 31
Sparkasse Leipzig 11,43% 10,89% 10,89% 10,89% 0,00% 0,00% 81
Nassauische Sparkasse 11,39% 11,09% 10,91% 10,91% 0,00% 0,00% 60
Sparkasse Krefeld 11,25% 10,95% 10,95% 10,95% 0,00% 0,00% 83
Sparkasse Hannover 11,61% 11,38% 11,16% 11,16% 0,00% 0,00% 50
Stadtsparkasse Düsseldorf 11,70% 11,42% 11,17% 11,17% 0,00% 0,00% 61
Kreissparkasse Böblingen 11,56% 11,21% 11,19% 11,19% 0,00% 0,00% 86
Sparkasse Essen 11,83% 11,56% 11,31% 11,31% 0,00% 0,00% 85
Sparkasse Pforzheim Calw 11,86% 11,39% 11,39% 11,39% 0,00% 0,00% 62
Sparda-Bank Südwest eG 11,40% 11,40% 11,40% 11,40% 0,00% 0,00% 70
Sparkasse Aachen 11,50% 11,50% 11,50% 11,50% 0,00% 0,00% 64
Förde Sparkasse k.A. k.A. 11,54% 11,54% 0,00% 0,00% 95
Deutsche Apotheker- und Ärztebank e.G. 11,625% 11,625% 11,625% 11,625% 0,00% 0,00% 25
Sparkasse Bremen AG 12,22% 11,95% 11,69% 11,69% 0,00% 0,00% 63
Bremer Landesbank Kreditanstalt Oldenburg 11,34% 9,62% 9,62% k.A.
Abruf 2015: 11.06.2015, Abruf 2016: 29.07.2016, Abruf 2017: 01.10.2017, Abruf 2018: 24.08.2018 – Quelle: Top 100 Banken – Bundesverband deutscher Banken
Bemerkungen: 1) 1822direkt – Frankfurter Sparkasse 10,75% – 2) 1|2|3 Girokonto – 3) Baden-Württembergische Bank – 4) via BB Bank AG – 5) Sparkasse Berlin – 6) Hypovereinsbank – 7) Wüstenrot Bank
Dispozinsen
Durchschnitt 2015: 10,39%
Durchschnitt 2016: 10,08%
Durchschnitt 2017: 9,94%
Durchschnitt 2018: 9,97%

Dispozinsen der 100 größten Privatbanken in Deutschland

Zusätzlich zu den Dispozinsen der 100 größten Banken in Deutschland hat Kostenloses-konto.net auch die Sollzinsen für Dispositionskredite der 100 größten Privatbanken (Stand: 2017) erhoben. Insgesamt boten hier 29 Banken einen entsprechenden Dispozins an. Im Schnitt lag der Zinssatz 2018 bei 9,72 %. Bei den übrigen 71 Banken wird entweder kein Dispokredit gewährt bzw. lässt sich der Zinssatz nicht einsehen.

Bank Dispozinsen 2017 Dispozinsen 2018
Comdirect Bank AG 6,50% 6,50%
ING-DiBa AG 6,99% 6,99%
Targobank AG & Co. KGaA 7,47% 7,47%
Merkur Bank KGaA 7,67% 7,67%
netbank AG 8,00% 8,00%
Steyler Bank GmbH 8,00% 8,00%
Santander Consumer Bank AG** 8,05% 8,05%
Bankhaus Gebr. Martin AG 8,45% 8,45%
MLP Finanzdienstleistungen AG 8,50% 8,50%
Augsburger Aktienbank AG 8,75% 8,75%
Volkswagen Bank AG 8,99% 8,99%
Ziraat Bank International AG 9,50% 9,50%
Isbank AG 9,50% 9,50%
Bankhaus Max Flessa KG 9,56% 9,56%
Commerzbank AG 10,25% 9,75%
Degussa Bank AG 9,90% 9,90%
Oldenburgische Landesbank 10,12% 10,12%
Postbank AG 10,55% 10,55%
UniCredit Bank AG* 10,63% 10,63%
Südwestbank AG 10,73% 10,74%
norisbank GmbH 10,85% 10,85%
Wüstenrot Bank AG Pfandbriefbank 10,87% 10,87%
Deutsche Bank AG 10,90%**** 10,90%****
Bankhaus E. Mayer AG 11,20% 11,21%
National-Bank AG 11,75% 11,75%
Bankhaus Neelmeyer AG 11,75% 11,75%
Cronbank AG 11,75% 11,75%
Fürstlich Castell’sche Bank 12,20% 12,20%
Union-Bank AG 13,00% 13,00%
Wirecard Bank AG 18,90%***
Durchschnitt: 9,70%/10,04%****** 9,72%
Quelle: Kostenloses-konto.net – Abruf: 09.05.2017, 31.08.2018 – *Hypovereinsbank **gestaffelt ab 501-1.000 Euro 9,05%, ab 1.001 Euro 11,30% 1|2|3 Giro ***Wirecard Trio – 2018 eingestellt **** 7,90 bis 10,90 % je nach Kontomodell ****** mit Wirecard

Ergebnis

Unterhalb der 10-Prozent-Hürde landet weiterhin der geringere Teil der Top-100-Banken, die ein Girokonto anbieten. Alle übrigen Finanzinstitute verlangten zwischen 10,12 und 11,69% Dispozinsen. Insgesamt 37 Banken platzieren sich über dem Gesamtschnitt von 9,97 %. Bemerkenswert: Nur 2 der 60 Institute im Feld haben ihre Zinsen 2018 gesenkt. Im Gegenteil: Bei sieben Instituten ging es zinstechnisch bergauf. Die größte Anpassung nahm die Evangelische Bank e. G. vor.

Mit hohen Zinsen gesegnet sind weiter die Kunden der Sparkasse Bremen, die trotz einer Zinssenkung weiter 11,69% zahlen müssen. Auf dem vorletzten Platz liegt – seit Jahren ohne Änderung – weiter die Deutsche Apotheker- und Ärztebank mit 11,625% Dispozinsen.

Interessant ist auch der Vergleich vor allem in Bezug auf andere Erhebungen. So weist die Finanzberatung FMH derzeit einen durchschnittlichen Dispozins für Girokonten von 9,28% aus (Erhebung aus 35 Instituten – Stand: 31.08.2017). Im Jahr 2016 lag der Durchschnittszins zum Zeitpunkt unserer Erhebung bei 9,48%, 2015 bei 9,77%. 2017 lag der durchschnittliche Dispozins unterhalt der 9,25%-Grenze. Ein Großteil der Top-100-Finanzinstitute kann bis heute nicht mit diesen Zahlen mithalten.

Weitere Erkenntnisse

Hinsichtlich ihrer Dispozinsen fehlt es bei einigen Banken immer noch an Transparenz. Vielfach verweisen die Finanzinstitute auf ihren Preisaushang oder eine separate Anfrage ist notwendig. Wer im Internet sucht, muss mitunter die Suchmaschine bemühen, um die entsprechende PDF mit den Konditionen zu finden.

Gründe für die hohen Zinsen sind ebenfalls vielfältig. So argumentieren die Banken u. a. mit fehlender Sicherheit, zusätzlichem Prüfungsaufwand und der Flexibilität für den Kunden. Zudem gilt, dass der Dispo nur für kurzfristige Nutzung angedacht ist. All das spiegelt sich, laut den Banken, in den teuren Zinsen wider.

Nicht im Vergleich aufgenommene Finanzinstitute – Top 100 Banken

  • DZ Bank AG
  • KFW Kreditanstalt für Wiederaufbau
  • Bayern LB
  • Helaba Landesbank Hessen-Thüringen
  • Norddeutsche Landesbank Nord LB
  • NRW.Bank
  • rentenbank – Landwirtschaftliche Rentenbank AG
  • Deka Bank
  • HSH Nordbank AG
  • L-Bank Landeskreditbank Baden-Württemberg
  • Bausparkasse Schwäbisch Hall AG
  • Deutsche Pfandbriefbank AG
  • Aareal Bank AG
  • Münchner Hypothekenbank e. G.
  • WL Bank AG
  • DG Hyp Deutsche Genossenschafts-Hypothekenbank AG
  • BHW Bausparkasse AG
  • Dexia Kommunalbank Deutschland AG
  • DVB Bank SF
  • Mercedes-Benz Bank AG
  • Berliner Hyp AG
  • BMW Bank GmbH
  • Deutsche Hypothekenbank
  • HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
  • LfA Förderbank Bayern
  • Wüstenrot Bausparkasse AG
  • SEB AG
  • IKB Deutsche Industriebank AG
  • Investitionsbank Schleswig-Holstein
  • IBB Investitionsbank Berlin
  • LBS Landesbausparkasse Südwest
  • LBS Westdeutsche Landesbausparkasse
  • LBS Bayerische Landesbausparkasse
  • Investitionsbank des Landes Brandenburg
  • Landesbank Saar
  • Teambank AG
  • Bank für Sozialwirtschaft AG
  • Bethmann Bank AG
  • Sächsische Aufbaubank – Förderbank
  • Toyota Kreditbank GmbH
  • LBS Norddeutsche Landesbausparkasse Berlin-Hannover

Nicht im Vergleich aufgenommene Finanzinstitute – Top 100 Privatbanken

  • Deutsche Pfandbriefbank AG
  • Aareal Bank AG
  • Dexia Kommunalbank Deutschland AG
  • Mercedes-Benz Bank AG
  • BMW Bank GmbH
  • SEB AG
  • HSBC Trinkaus & Burkhardt AG
  • IKB Deutsche Industriebank AG
  • J.P. Morgan AG
  • Düsseldorfer Hypothekenbank AG
  • Bethmann Bank AG
  • BHF-Bank AG
  • GEFA Bank GmbH
  • Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG
  • Morgan Stanley Bank AG
  • Akbank AG
  • CACEIS Bank Deutschland GmbH
  • Donner & Reuschel AG
  • M. M. Warburg & CO (AG & Co.)
  • B.Metzler seel. Sohn & Co. KGaA
  • VTB Bank (Deutschland) AG
  • Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
  • CreditPlus Bank AG
  • AKA Ausfuhrkredit-Gesellschaft mbH
  • Bankhaus Lampe KG
  • Hanseatic Bank GmbH & Co KG
  • Sal. Oppenheim jr. & Cie. AG
  • Natixis Pfandbriefbank AG
  • Bremer Kreditbank AG
  • Clearstream Banking AG
  • abcbank GmbH
  • Bank Julius Bär Europe AG
  • Bank11 für Privatkunden und Handel GmbH
  • Credit Suisse (Deutschland) AG
  • Von Essen GmbH & Co. KG
  • Merck Finck & Co. OHG
  • Oyak Anker Bank GmbH
  • MKB Mittelrheinische Bank GmBH
  • Bank Schilling & Co. AG
  • V-Bank
  • Valovis Bank AG
  • Bankhaus Anton Hafner KG
  • AXA Bank KG
  • FIL Fondsbank GmbH
  • Honda Bank GmbH
  • ABK Allgemeine Beamten Bank AG
  • Grenke Bank AG
  • Europäisch-Iranische Handelsbank AG
  • Baader Bank AG
  • Goldman Sachs AG
  • Bankhaus C. L. Seeliger KG
  • Bank J. Safra Sarasin (Deutschland) AG
  • Fürst Fugger Privatbank AG
  • Misr Bank – Europe GmbH
  • Quirin Bank AG
  • Airbus Group Bank GmbH
  • North Channel Bank GmbH & Co. KG
  • Shinhan Bank Europe GmbH
  • Greensill Bank AG
  • OnVista Bank GmbH
  • ProCredit Bank AG
  • Bank Votobel Europe AG
  • Bankhaus Ludwig Sperrer KG
  • Marcard, Stein & CO AG
  • Gabler-Saliter Bankgeschäft KG
  • Otto M. Schröder Bank AG
  • MainFirst AG
  • Bankhaus Ellwanger & Geiger KG
  • St. Galler Kantonalbank Deutschland AG
  • NIBC Bank Deutschland AG

Fragen & Antworten

Sie haben Fragen zu diesem Produkt? Hier haben Sie die Möglichkeit eigene Fragen zustellen, welche dann durch unser fachkundiges Redaktionsteam beantwortet werden.

  1. Thomas Haselier fragte am #

    Wie aktuell sind Ihre Vergleichszahlen der Dispozinsen? Eine Rückfrage bei der Oldenburgischen Landesbank (OLB) ergab einen aktuellen (Stand August 2015) Zinssatz von 10,65 %, also gut doppelt so hoch wie von Ihnen angegeben….

    1
    • Antwort der Redaktion vom 20. August 2015 um 08:09: #

      Hallo Herr Haselier,
      wie Sie unterhalb der Liste sehen können, haben wir unseren Besuchern den Stand der Erhebung angegeben. Stand ist der 11.06.2015. Dementsprechend können sich Werte 2 Monate nach unserer Erhebung natürlich verschieben, daher geben wir einen IST-Stand, für jeden Besucher einsehbar, an. Zudem wissen wir nicht, was Sie meinen, wenn Sie angeben, dass ein Durchschnittszinssatz mit 10.65 Prozent doppelt so hoch wäre wie von unserer Fachredaktion angegeben? Der errechnete Durchschnittszinssatz, den wir seit Juni 2015 auf unserer Seite angeben, liegt bei 10.29 Prozent. Somit handelt es sich um eine Differenz von 0.36 Prozent?

      2

Eine Frage stellen:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.